Sie befinden sich hier: Haushalte  Entsorgung  Hausmüll  Bereitstellungshinweise

Bereitstellungshinweise

  • Restmüll muss in einem genormten Abfallbehälter bereitgestellt werden
  • Restmülltonnen mit 60, 120, 240 und 360 Litern Fassungsvermögen sind am Leerungstag bis 6:00 Uhr neben den Fahrbahnrand vor dem angeschlossenen Grundstück bereitzustellen. Die Leerung erfolgt bis 18:00 Uhr.
  • Fällt der planmäßige Sammeltag auf einen gesetzlichen Feiertag, können die Abfälle auch an einem vorhergehenden oder nachfolgenden Tag eingesammelt werden (siehe Abfallbroschüre, Feiertage wurden bereits berücksichtigt).
  • Abfallbehälter der Größe 1100 Liter (4-Rad-Behälter) werden vom Standplatz abgeholt oder am Standplatz geleert, wenn der Behälterstandplatz den Anforderungen der Abfallentsorgungssatzung entspricht.
  • Abfallbehälter sind mit geschlossenem Deckel zur Leerung bereitzustellen.
  • Das Einpressen oder Verdichten von Abfällen ist nicht erlaubt. Eine vollständige Restentleerung kann somit nicht mehr gewährleistet werden.
  • Bitte beachten Sie, dass es nicht erlaubt ist, Restabfall über die Blaue Tonne oder den Gelben Sack zu entsorgen. Falsch befüllte Behälter/Säcke werden nicht entleert/entsorgt. 
  • Neben den Behältern abgelegte Abfälle werden nicht mitgenommen, ausgenommen hiervon sind Abfälle, die in blauen Landkreis-Säcken bereitgestellt werden.



Beispiel: richtig stehende Tonnen zur Abholung

 So steht Ihre Tonne richtig:

  • mit den Rädern zum Gründstück
  • mit der Öffnung zur Straße,
    so nah wie möglich am Straßenrand
  • mit geschlossenem Deckel