Sie befinden sich hier: Haushalte  Entsorgung  Wertstoffe  Glas

Glas

Alle gebrauchte Glasverpackungen werden getrennt in Container für Weiß-, Grün- sowie Braunglas gesammelt und der Verwertung zugeführt.

 

Hierzu befinden sich öffentliche Glasstellplätze auch in Ihrer Nähe.

So trennen Sie Glasverpackungen richtig:

Glas ist ein wertvoller Rohstoff, der unendlich oft ohne Qualitätseinbußen recycelt werden kann. Recyclingglas hilft unserer Umwelt und spart ca. 30 % Energie im Vergleich zur Herstellung mit Primär-Rohstoffen. In den Glassammelbehälter gehören grundsätzlich nur gebrauchte Verpackungen aus Glas.

Die Verpackungen sollen restentleert in die Sammlung gegeben werden.

 
 

In den Glassammelbehälter gehören:

  • Einmachgläser
  • Flakons aus Glas
  • Getränkeflaschen aus Glas
  • Konservengläser
     

Zur Vermeidung von Lärmbelästigung und im Interesse der Anwohner beachten Sie bitte die Einwurfzeiten:

 
Montag bis Samstag
:
von 7:00 bis 13:00 Uhr und von 15:00 bis 20:00 Uhr


Sonn- und feiertags:

darf kein Glas eingeworfen werden

Nicht hinein gehören:

  • Autoscheiben

  • Autolampen

  • Auflaufformen

  • Batterien

  • Bleiglas

  • Blumentöpfe

  • Blumenvasen

  • „Ceran“-Kochfelder

  • Elektrogeräte (kostenfreie Abgabe an den Wertstoffhöfen)

  • Essensreste

  • Flachglas (Draht-, Spiegel-, Sicherheitsglas)   

  • Getränkekartons

  • Glaskeramik

  • Glaskochplatten

  • Glühbirnen

  • Hitzebeständiges Glas

  • Holz

  • Kachelofen- und Kaminglas

  • Kaffeekannen

  • Kartonagen

  • Keramikflaschen- und töpfe

  • Küchenabfälle

  • Kunststoffflaschen

  • Kunststoffverpackungen

  • Leuchtstoffröhren

  • Lose Metalle (Nägel, Rasierklingen...)

  • Mikrowellenherdgeschirr

  • Monitor- / Fernseherglas

  • Plastiktüten

  • Porzellangeschirr

  • „Pyrex“-Produkte (hitzebeständig)

  • Steine

  • Steingutflaschen

  • Teller, Tassen